Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de

Alle Artikel (8 total)

Das Luftbild vom östlichsten Haus in Eheim zeigt eine Idylle: ein großer Obstgarten, Hühner ums Haus, keine versiegelten Straßen, keinerlei Autoverkehr. Allein die Lichtmasten machen deutlich, dass die Aufnahme im 19.…

Die Topografie des Geländes und die charakteristische Form der Gebäudeanordnung mit dem 90-Grad-Winkel lässt auf das Anwesen in Halbersberg schließen, nur der Unterzeichner passt nicht zur Familie Schaupp, die heute auf dem Hof…

Der inzwischen bundesweit bekannte Kabarettist Maxi Schafroth wurde im Rahmen eines Festaktes im vollbesetzten Kaisersaal mit dem mit 10.000 € dotierten „Großen Kunstpreis“ der Rupert Gabler-Stiftung (Obergünzburg) geehrt.…

Die Schranne war im Rathaus untergebracht. Dort wurde jeden Donnerstag Getreide gehandelt. Wie das von statten ging, regelte die Schrannenordnung. Hier abgedruckt ist Fassung von 1901, die Bürgermeister Anton Frey samt der…

Der Schwiegervater des Malers Rupert Kiener, Georg Nagel, malte kurz nach dem Krieg dieses ansprechende Aquarell des landwirtschaftlichen Anwesens in der Oberen Straße 4.Wenn man das Aquarell mit dem am 20.04.2016 gemachten Foto vergleicht, so…

Eine schöne Künstlerkarte vom Marktplatz aus dem Atelier von Eugen Felle (04.09.1869 - 21.03.1934; Isny). Die Federlithografie mit dreifarbigem Unterdruck zeigt eine Ansicht von 1917. In der Platzmitte steht das - heute verschollene -…

Hinter der Einladung des „Landwirtschaftlichen Bezirksvereins Memmingen-Ottobeuren“ (09. Februar 1926 im Hasensaal in Memmingen, Ankündigung im Ottobeurer Volksblatt vom 02. und 05.02.1926) verbergen sich zwei interessante Details:…

Schmid Hermann, Fischer Tilde: Schnättrbäs ond Katzabaula. Allgäuer Kachlofa-Gschichtla, Selbstverlag, Markt Rettenbach, 1993, 53 S., (Auflage 1.500), keine ISBN Der Band ist noch erhältlich. Das Buch enthält eine Mischung…