Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




25.11.2012 - Totensonntag mit dem MGV Ottobeuren


   Download

Am 25.11.2012 - Totensonntag - veranstaltete der Männergesangverein Ottobeuren unter seinem Dirigenten Engelbert Kohler das traditionelle Singen auf dem Friedhof und vor dem Vertriebenen-Denkmal. Letzteres auch deshalb, weil viele Vertriebene im MGV Anschluss an das örtliche Vereinsleben fanden. An Stelle seines verstorbenen Bruders Franz Hoffmann, der Vorsitzender der Sudetendeutschen Landsmannschaft war, sprach Anton Hoffmann dem MGV seinen Dank aus (Bild 3). Bild vier zeigt das Denkmal der Heimatvertriebenen.

Die weiteren Bilder zeigen Impressionen vom Ottobeurer Friedhof, darunter:
- die Ehrentafel für die verstorbenen Veteranen des Krieges gegen Frankreich 1870/71
- der in die Südwand des Sebastianskapelle eingelassene Grabstein der Eltern von Sebastian Kneipp ("Ehrendes Gedenken Franz Xaver Kneipp Weber * 1798 +1854 zu Stephansried Seine Frau Rosina geborene Obser aus Benningen 1783 - 1839 - Beider Sohn war Prälat SEBASTIAN KNEIPP durch seine Wasserkuren der Helfer der Menschheit")
- das Grab der Brauerdynastie Geiger (die nach der Sälularisation die Benediktinerbrauerei gekauft hat)
- das gemeinsame Grab der Franziskanerinnen von Maria Stern
- die Grabstätte der Apothekerfamilie Beck
- die Gräber der Bürgermeister Adolf Fergg (1877 - 1945, Bürgermeister von 1919 - 33) und Josef Hasel (16.05.1897 - 06.01.1985, Bürgermeister ab 1933 - 45 und von ca. 1950 - ?)
- Gräber der Familien Micheler, Graf und Wegmann
- Abschließend das Vertriebenen-Denkmal

Der goldfarbene Text auf dem Vertriebenen-Denkmal lautet:
HEIMATVERTRIEBENE (mitte), VERGESST EURE TOTEN NICHT (rechts) und VERGESST EURE HEIMAT NICHT (links); in der Mitte steht auf einer Metallplakette zusätzlich:

50 Jahre Vertreibung
1945 - 1995
Über 3 Millionen Sudetendeutscher
aus Böhmen, Mähren, Mähr. Schlesien
Ca. 240.000 Vertreibungsopfer, Tote u. Vermisste

UNRECHT VERJÄHRT NICHT
SUDETENDEUTSCHE LANDSMANNSCHAFT
Kreisgruppe Memmingen
Ortsgruppe Ottobeuren
26. Juli 1995


Alle Bilder (Helmut Scharpf, 25.11.2012, 300 dpi, 30 x 20 cm) sind gemeinfrei.