Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




1949 - Sportplatz südlich Hofacker


   Download

Der provisorische Sportplatz südlich der Straße „Am Hofacker“, auf einer Wiese, die zur Oberen Mühle gehört, wurde nur wenige Jahre genutzt. Vorher war man dort, wo heute die Firma Martin produziert, ab 24.06.1951 wurde der neue Sportplatz an der Günz genutzt. Noch in den 1930er Jahren endeten die Kundgebungen zum Erntedank östlich des Bahnhofs.

Nachdem die Firma Martin am 02.11.1930 von Benningen nach Ottobeuren übersiedelte, ab 1937 dann sogar die ersten Dieselschlepper auslieferte, war es für die Sportler übergangsweise notwendig geworden, sich eine neue Bleibe zu suchen - solange der Sportplatz auf dem Graf-Gelände an der Günz noch nicht fertig war. Reinhard Hölzle kann sich an den Spielbetrieb auf der zur Oberen Mühle gehörigen Wiese erinnern. Das Gelände reichte westlich bis in die Höhe des Hauses Am Hofacker 13 (vom Baumpfleger Hölzle, erbaut 1936) und grenzte im Osten an den Herrenweg nach Eldern an. Die ausgedehnten Obstgärten, die auf dem Bild zu sehen sind, sind in Teilen auch heute noch erhalten. Noch herrschte freie Sicht bis zur Benediktinerbrauerei.