Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




08-1908 - Aufnahme vom Schochenhof


   Download

Familie Hölzle vom Schochenhof hat sich im August 1908 vor ihrem Hof ablichten lassen. Die Karte wurde mit Neujahrsgrüßen am 27. Dezember 1908 per Bahnpost (Ottobeuren - Ungerhausen) verschickt.

Empfänger war die „Wohlgeborene Familie“ von Josef Abler in Donauwörth. Die Bezeichnung „Handlung“ musste als (Geschäfts-)Adresse herhalten.

Die Aufnahme des fahrenden Fotografen Weinzierl aus Neuhaus am Inn zeigt die Familie samt ihren Fuhrwerken und Arbeitsgeräten. Neben vier Pferden und einem Hund sind zehn Personen zu sehen.
Der Schochenhof wurde als Einöde erstmals 1774 erwähnt, die Familie Hölzle dürfte den Hof um 1802 im Zuge der Säkularisation erworben haben. Der Ottobeurer Ortsteil Schochen gehörte bis zur Gebietsreform 1972 zur Gemeinde Betzisried.

Ein Vergleichsbild mit dem Hof 2013 soll hier noch eingestellt werden. Die Familie Bär betreibt hier ein Pferdegestüt und bietet Gästen Ferienwohnungen.