Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




ca. 1936 - Gemälde von Ludwig Dreyer mit Blick auf Ottobeuren


   Download

Ludwig Dreyer (1898 - 1974), seines Zeichens Kirchenmaler aus der Klosterwaldstraße, hat mit dieser Ansicht von Norden her auf Ottobeuren eine längst vergangene Idylle erhalten. Eine junge Frau mit weißem Hut und einigen Blumen in der Hand sitzt auf der Anhöhe Richtung Eggisried und schaut übers Günztal auf Ottobeuren.

Das Gemälde (ca. 60 x 50) ist nur signiert, leider nicht datiert, es dürfte jedoch zu einem ähnlichen Zeitraum (Mitte bis Ende der 1930er Jahre) geschaffen worden sein, wie das Bild aus der Klosterwaldstraße. Hier finden sich auch einige biografische Hinweis zum Maler. Die Mäander der Westlichen Günz sind nur andeutungsweise zu sehen, von der im Oktober 1900 eröffneten Bahnlinie ist nichts erkennbar, nur der Fußweg nach Eggisried tritt deutlich hervor. Das Gemälde zeigt deshalb vermutlich eine historisierende Ansicht.

Das Gemälde aus dem Besitz von Elisabeth und Werner Dorer durfte dankenswerterweise abfotografiert und ins virtuelle Museum eingestellt werden.
Repro und Nachbearbeitung: Helmut Scharpf, 10.06.2016