Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




14.10.1918 - Franz Xaver Willer verstirbt - einer von vielen Schicksalsschlägen einer Ollarzrieder Familie im 1. Weltkrieg


  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

   Download

Kaum eine Familie musste während des 1. Weltkriegs derart viele Schicksalsschläge hinnehmen wie die Ollarzrieder Familie von Jakob Willer sen. und seiner Frau Theresia: Jakob jun. wurde nach einem Arm-Durchschuss zum Invaliden, Johann starb nach einem Kopfschuss im Lazarett, Karl starb nach einer schweren Verwundung in Belgien, Joseph, der jüngste von insgesamt sieben Brüdern, starb im Alter von nur sechzehn Jahren an einem Halsleiden, am 14.10.1918 schließlich starb der Schütze Franz Xaver Willer nach einer Blinddarmoperation im Reservelazarett München.

Die Eltern hochbetagt, fünf von sieben Söhnen tot: Schicksale innerhalb einer Familie, von denen wir nicht nur über Todesanzeigen oder Nachrufen erfahren, sondern denen wir uns über ihre Feldpost-Korrespondenz nähern können, die – zusammen mit weiteren Materialien – rechtzeitig vor dem Abbruch eines Hauses in Ottobeuren (Alexanderstraße 20) geborgen werden konnten. Hier wohnte zuletzt die Witwe Theresia Gromer (geb. Willer, *18.07.1926 in Ollarzried, † 04.12.2017 in Ottobeuren). Die Willers wohnten in der Zeit des Krieges in dem landwirtschaftlichen Anwesen, das heute die Adresse Hahnenbühl 131/2 hat (nördlich von Ollarzried an der Kreisstraße MN31). Die davor angelegte Bushalteställe trägt noch immer den Hausnamen der Willers: „Kreuzbaur“.

Die vielen Feldpostbriefe wurden im Auftrag des virtuellen Museums von Wolfram Nietsch (Memmingen) transkribiert. Es ist ihm darüber hinaus in hervorragender Weise gelungen, die Ereignisse in einen Gesamtzusammenhang zu bringen und mit den beigelegten Materialien zu illustrieren.
100 Jahre ist das Kriegsende im November 2018 nunmehr her; doch die Welt leidet noch immer unter Kriegen (Syrien, Jemen ...) und Fanatismus.

Über den Bericht hinaus können Sie die vollständigen Transkriptionen der Briefe und Karten der fünf Söhne als pdf herunterladen. Der Gesamtbericht steht hier als Pdf-Datei (mit ca. 7 MB) und hier als Word-Datei (mit ca. 25 MB) zum Download bereit.