Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




1911 - Eduard Mayer - mechanische Werkstätte und Traktorenhersteller


   Download

Eduard Mayer betrieb in der Luitpoldstraße 202 eine mechanische Werkstatt. Die Karte ist nicht gelaufen und somit nicht datiert, es dürfte sich allerdings um eine Aufnahme vor dem 1. Weltkrieg gehandelt haben.

Eduard Mayer kam aus Eggisried und heiratete Viktoria Epp, vermutlich um 1900. Der Schlosser baute das landwirtschaftliche Anwesen, das Viktoria mit in die Ehe gebracht hatte zur Schlosserei um. In den Einwohnerbüchern von 1926 und 31 wird Mayer als Mechaniker bezeichnet, 1937 ist Maschinenbau eingetragen - unter der (vermutlich seit 1935 gültigen) Straßenbezeichnung Saarlandstraße.

Vor und nach dem 2. Weltkrieg wurden hier kurzzeitig Traktoren hergestellt (wie auch bei den Firmen Martin und Ströbele), einzelne Exemplare gibt es noch, z.B. in Obergünzburg, ev. auch in Niebers bei Vollmar. Beim Regionalmarkt am 25.9.2016 war eine Mayer-Zugmaschine im Tross der Traktorfreunde Hopferbach mit dabei.
Der Firmenprospekt ist leider nicht gut erhalten - vielleicht hat ihn jemand in besserer Qualität? Bekannt war Mayer für seine Güllepumpen. 1951 wird erstmals die neue Hausnummer 53 genannt.
Heute (2016) wohnt hier noch der Nachfolger Erich Brosig (*1932), der dort bis 1958 eine Lehre gemacht hatte, ca. 1960 - Mayer verstarb um die Zeit - den Betrieb. Es wurde anschließend nichts mehr produziert, man spezialisierte sich vielmehr auf die Reparatur von Landmaschinen oder nahm in der Brauerei Hirsch oder in der Firma von Alois Berger Installationen vor.

Die Karte stammt aus der Sammlung von Manfred Foit (30.09.1941 - 11.12.2015) und wurde von Walter Buchmiller digital restauriert, der Prospekt stammt von Günter Krotil aus Markt Rettenbach (Scans jeweils Helmut Scharpf).