Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




10-1989 - Festschrift „175 Jahre Pfarrkirche Ollarzried“


  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

   Download

Pfarrer Paulus Josef Weigele schrieb zum Abschluss der Renovierung der Ollarzrieder Pfarrkirche in seinem Grußwort: „Zur Ehre Gottes und des hl. Ulrich wurde im Jahr 1814 unsere Pfarrkirche zu Ollarzried vollendet. 175 Jahre danach erstrahlt das Gotteshaus in neuem Glanz."

Kirchenpfleger Max Möst erinnerte an den Kirchweihsonntag am 15.10.1989, an dem die Vollendung der bislang umfangreichsten Kirchenrenovierung von St. Ulrich gefeiert wurde. Schon damals bewiesen die Ollarzrieder, dass sie gemeinsam viel zuwege bringen. 3500 freiwillige und ehrenamtliche Arbeitsstunden unter dem Einsatz von eigenen Maschinen und Geräten seien laut Möst „ein Beweis für den Willen aller unserer Pfarreiangehörigen, das Begonnene zu einem guten Ende zu bringen“.
Aus Anlass des Abschlusses der Kirchenrenovierung brachte das Katholische Pfarramt die vorliegende Festschrift heraus.

Darin enthalten:
- Grußworte von Landrat Dr. Hermann Haisch (S. 3), dem Ottobeurer Bürgermeister Peter Heil (S. 5), Kirchenpfleger Max Möst (S. 7) sowie Pater Paulus Weigele (dem späteren Abt der Abtei Ottobeuren; S. 9)
- ein Abriss der Geschichte Ollarzrieds (S. 11 f.)
- eine Liste der Bürgermeister von Ollarzried von 1818 bis zum Verlust der Eigenständigkeit 1971 (S. 14)
- die Ollarzrieder Kirchengeschichte (S. 16 - 32)
- eine Liste der bisherigen Seelsorger, Vikare und Aushilfen (S. 33 f.)
- eine ab 1805 geführte Personeniste aus der Pfarrgemeinde mit geistlichen Berufen
- Kirchenchor und Kirchenmusik (S. 37 f.)
- eine Predigt von Pfarrer Michael Hösle gegen den Nationalsozialismus (S. 40 f.)
 die Namen der Opfer der beiden Weltkriege (S. 42)
- die an der Kirchenrenovierung beteiligt Firmen (S. 43)
- eine Übersicht zum Stand der Finanzierung (S. 44)
- eine Danksagung und das Impressum (S. 45) - gefolgt von vier Leerseiten.
Wie immer interessant: die dazwischen geschaltete Werbung.

Literturzitat:
Katholisches Pfarramt Ollarzried (Hrsg.): 175 Pfarrkiche Ollarzried, Flachs Offsetdruck Fellheim, 10/1989, 45 S.

Altabt Paulus Weigele sowie Dr. Josef Miltschitzky seien für die Zurverfügungstellung der Festschrift herzlich gedankt. Der vorliegende Scan ist textdurchsuchbar. Die Pdf-Datei sollte aufgrund ihrer Größe (ca. 39 MB) vor dem Lesen über den Downloadbutton oder hier heruntergeladen werden (sonst Fehlermeldung im Vorschaufenster).
Seite 9 ist wegen des fehlenden Bildes in der Gesamt-pdf einzeln eingestellt. Das Coverbild wurde als Einzelbild ebenfalls nachbearbeitet (Helmut Scharpf, 01/2016).