Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




um 1910 - Bahnlinie Ottobeuren-Ungerhausen aus der Vogelperspektive


   Download

Der Adolf Fergg-Verlag hat durch diese Ansichtskarte sicherlich mit einem gewissen Stolz den Anschluss Ottobeurens an die Welt dokumentiert. Sie wurde vermutlich zwischen 1900 und dem 1. Weltkrieg herausgegeben (ein Beleg derselben Karte ist 1914 gelaufen).

Zu sehen sind die Orte Guggenberg, Ottobeuren (mit Basilika, Sebastianskapelle, Bahnhofsanlagen und dem Schornstein auf dem Kasernen-Gelände), Brüchlins, Hawangen, Eggisried, Kloster Wald, Stephansried, Attenhausen, Ungerhausen sowie Ober- und Unter-Westerheim. Eingezeichnet sind außerdem die durch Attenhausen fließende Schwelk, während die Westliche Günz nur schemenhaft und bei großer Vergrößerung erkennbar ist. In Ungerhausen ist der Bahnhof eingezeichnet, nicht jedoch die Bahnhöfe von Westerheim und Hawangen. Auf der Bahnlinie Memmingen - Buchloe sieht man eine Dampflok fahren, darunter ist der Verlauf der heutigen Kreisstraße MN16 zu sehen. Am oberen Horizont ist das Alpenpanorma eingezeichnet.

Die hier abgebildete Karte ist postalisch nicht gelaufen, die Rasterung des Drucks wurde geglättet. Auch wenn sie nocht als solche gekennzeichnet ist, so spricht alles dafür, dass es sich bei der Karte um eine typische Eugen Felle Karte (Atelier Isny) handelt.