Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




11.05.1916  Meldung an die „Heubezugsstelle“ - Kriegslogistik


   Download

Diese Karte an die „Heubezugsstelle München“ legt Zeugnis ab über ein Stück Kriegslogistik. Die Versorgung der Truppe musste gewährleistet werden und alles Verwertbare wurde erfasst und verplant.

Die Karte dokumentiert einen Transport von über 10 Tonnen Heu, das per Bahn von Ottobeuren nach Karlsruhe verschickt wurde. Die Heubezugsstelle München führte darüber vermutlich die Statistik und koordinierte die Transporte. Neben dem Poststempel bestätigt auch der Stempel der Marktgemeinde die Meldung sowie ein Eingangstempel der Heubezugsstelle vom 14. Mai 1916. Eine Briefmarke musste nicht aufgeklebt werden, handschriftlich ist „Heeres-Sache“ vermerkt. Auf der Rückseite steht eine „Heuüberweisungsnummer“, die Waggonnummern und Angaben zum Empfänger - in dem Fall das „königliche Proviantamt Karlsruhe Hbhf“. Unterschrieben ist die Postkarte von Bürgermeister Anton Frey („Frey Brgmster“).

Auch für den menschlichen Verzehr musste alles rationiert werden, wie diese Fleischmarken vom November 1917 zeigen.