Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




1720 / 1710 – Zwei historische Landkarten von Bodenehr und Stridbeck


   Download

Aus der Zeit, in der auf Landkarten noch die Dauer angegeben wurde, die zur Zurücklegung einer Strecke benötigt wurde (zwei Stunden um Memmingen). Beide Kupferstiche sind sich sehr ähnlich.

„Territorium der des H.R.R. Statt Memmingen samt denen angräntzenden Herrschafften, auf das Neue Verbessert von E.D.H. G. Bodenehr fecit et Excudit. Cum Gratia et Privil. Sac. Caes. Majestatis“ Altkolorierter Kupferstich von Gabriel Bodenehr in Augsburg, um 1720, im Original 16,5 x 22,5 cm.

Günther Bayer* erläutert: „Bodenehr übernahm die Kupferplatte seines Vorgängers Johann Stridbeck jun., änderte den Titel, fügte Territoriumsgrenzen ein und wandelte damit die Vorlage in eine politische Karte um.“ Bayer verortet die Karte „um 1717“.

Die Bezeichnung des Vorgänger-Stichs:
„Memmingen, mit dero Gegend auf 2 Stund“ Kupferstich von Johann Stridbeck jun. um 1710, 16,5 x 22,5 cm

*Auf Seite 14 in:
Bayer, Günther: Memmingen. Alte Ansichten aus Stadt und Land. Topographische Darstellungen aus fünf Jahrhunderten, Memmingen, 1990, 160 S., ISBN 3-9800649-9-9
Günther Bayer war bis 30.11.2021 Memminger Heimatpfleger. (Nachfolger ist Dr. Wolfram Arlart.) In dem Buch findet sich auf S. 46 auch der Stich „Capitulation de Memmingen“.

Von Gabriel Bodenehr finden Sie im virtuellen Museum außerdem eine schöne Ansicht von Ottobeuren um 1720/21.