Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




18.10.1913 - Mitgliederverzeichnis des Turnvereins - „Eilbotenläufe“ zur Einweihung des Völkerschlachtdenkmals Leipzig


  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

  • Die Datei ist zu groß, um als Vorschau angezeigt zu werden. Bitte öffnen oder speichern Sie sie über den Download-Button (hier am Fenster rechts unten).
    This file is too big to be displayed in the preview window. Please open or save it by using the download button (bottom right, next to this window).

   Download

Was kann an einem Mitgliederverzeichnis so spannend sein, damit es sich lohnt, sich näher damit zu befassen? Es ist eine ganze Menge, was da zusammenkommt: Den Familiennamen ist in der Regel auch der Beruf zugeordnet, 63 verschiedene Berufe* werden erwähnt, das wäre eine Auswertung für sich wert.
Das Verzeichnis enthält statistische Angaben zum „Allgäuer Turngau“ und berichtet von einem vergeblichen Versuch, einen „Mittelschwäbischen Turngau“ zu gründen. 12 Damen zählte der Verein unter seinen insgesamt 83 Mitgliedern (Stand 1.3.1914).
Das Dokument listet darüber hinaus das Inventar der Vereins auf, weist eigene Rubriken für Zöglinge und Studenten aus – einschließlich Studienort –, es enthält kurze Protokolle von Monatsversammlungen und dann finden sich ganz unvermittelt auch noch drei Seiten zu den sogenannten Eilbotenläufen (ein Sternlauf nach Leipzig zur Einweihung des Völkerschlachtdenkmals. In Leipzig fand gleichzeitig das Turnerfest statt).

Nicht berichtet wird leider darüber, ob sich auch Ottobeurer Turner an dem Staffellauf beteiligten. Im Ottobeurer Volksblatt findet sich zwar Berichte vom Rekrutenabschied (s.u.) oder zur Einweihung des Völkerschlachtdenkmals, aber auch hier kein Hinweis auf eine lokale Abordnung. Dass die Läufe – mit ungefähr 40.000 Läufern – Erwähnung finden, zeugt von der patriotischen Ausrichtung der Turnvereine. Der weiter unten aufgeführte Heinrich Bingemer, Autor und Buchdruckereibesitzer in Obernburg am Main, schreibt in seinem Schlusswort:
„Unser geliebter ritterlicher Kaiser und unsere deutschen Bundesfürsten aber, zu welchen das deutsche Volk voll Liebe und Verehrung aufblickt, sie mögen aus diesem herrlichen Werke, dem größten Ruhmesmal Deutschlands, welches deutsche Kraft, deutsche Kunst, deutsche Einheit und deutschen Opfersinn erstehen ließen, erkennen, daß das deutsche Volk auch heute noch zu jedem Opfer im Dienste des Vaterlandes bereit ist.
Möge auch diese Schrift, deren Reinertrag dem Denkmalbaufond für das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig zufließt, dazu beitragen, Auge und Sinne unserer heranwachsenden Jugend für die hohen vaterländischen Aufgaben zu schärfen und Gottesfurcht sowie Liebe und Treue zu den erlauchten deutschen Fürsten in den Herzen tiefe Wurzeln schlagen zu lassen, allzeit treu bereit für des Reiches Herrlichkeit, das ist der herzlichste Wunsch des Herausgebers.“

Wozu der „geliebte ritterliche Kaiser“ fähig war, sollte sich schon ein Jahr später zeigen. Aussagen („zu jedem Opfer bereit“) und Wortwahl könnten 1:1 auch aus der Zeit nach 1933 stammen!

Literaturzitat
Bingemer Heinrich: Die Sachsengräber bei Miltenberg am Main und Kleinheubach (Bayern, Unterf.). Die Eilbotenläufe der Deutschen Turnerschaft nach Leipzig zur Einweihung des Völkerschlachtdenkmals 18. Okober 1913, Obernburg/Main, August 1913, 190 S.
Der Scan des Buches umfasst hier nur die Einträge S. 167 bis zum Schluss.

Literaturzitat
Turnverein Ottobeuren (Hrsg.): Verzeichnis der Mitglieder und Zöglinge des Turn-Vereins Ottobeuren Jahrgang 1913, Handschrift, Ottobeuren, 1.3.1914, 64 S., Format 210 x 164 mm (Doppelseite)

Der Patriotismus kommt auch in den Redebeiträgen beim sogenannten „Rekrutenabschied“ zum Vorschein. (Veranstaltung vom 11.10.1913, Bericht Ottobeurer Volksblatt vom 14.10.1913, S. 1). Der Vorsitzende des Turnvereins, Josef Ripfel, sagte dabei:
„Abermals ruft das Vaterland die wehrfähig gewordene Jugend unter seine Fahnen, abermals folgen tausende deutscher tatenfroher Jünglinge dem Rufe des Königs und abermals treten tausende deutscher Turner in den Dienst der Vaterlandes und auch unserm Verein gingen nicht weniger als 6 junge Vaterlandsverteidiger hervor, denen in einigen Tagen schon die bekannten, volkstümlich gewordenen Abschiedsweisen in den Ohren summen werden (...)  Doch Sie gehen nicht leer von uns, in unserm Verein lernten Sie deutsches Turnen, deutschte Sitten und deutsches Wesen, echten kameradschaftlichen Gemeinsinn, kurz er war für Sie eine Bildungsstätte für Körper und Geist, Herz und Gemüt, wo Sie Ihre jugendlichen Kräfte stählten und Gewandtheit holten, wo Sie im edlen Wettstreit Ihre Kräfte maßen und mancher Eichenkranz Ihre Erfolge krönte. Das ist es, was unser Verein war für Sie und was Sie nun in einigen Tagen verlassen wollen. Aber nehmen Sie mit die Tugenden der Deutschen Turnerschaft, Manneszucht und Sitte, Kraft und Mut. Diese werden Ihnen sicherlich die Dienstzeit erträglich machen helfen. So gehen Sie denn hin, tun Sie Ihre Pflicht als wahre Glieder der Deutschen Turnerschaft für König und Vaterland. “
(Vollständige Abschrift des Zeitungsartikels sowie Abbildung der Annonce siehe Reiter rechts.)
Josef Ripfel war seit 4.3.1911 Schriftführer und ab 2.2.1913 Vorsitzender des Turnvereins. Er fiel im 1. Weltkrieg. Insgesamt fielen im 1. Weltkrieg 15 Vereinsmitglieder (in alphabet. Reihgenfolge):
Bechteler Alexander, Filgis Georg, Graf Georg, Groß Michael, Groß Josef, Haupeltshofer Sylvest, Huber Cyprian, Jehle Georg, Notz Georg, Ripfel Joef, Schatz Gottfried, Wagner August, Waldmann Johann, Waldmann Michael, Wendle Franz.
______________________

Das Mitgliederverzeichnis stammt aus dem Nachlass der Oberlehrerin Magda Huber (21.01.1925 - 14.05.2016) und wurde dankenswerterweise von Klaus Huber zur Verfügung gestellt, der 2016 mit seiner Handykamera außerdem das Bild des Denkmals gemacht hat. Das Mitgliederverzeichnis ist nicht datiert; ein letzter Eintrag dürfte zum 1.3.1914 erfolgt sein. Als Datum fürs virtuelle Museum wurde deshalb der Tag der Einweihung des Völkerschlachtdenkmals genommen.
Das Buch zu den Eilbotenläufen stammt aus der Sammlung von Helmut Scharpf.

*Arzt (1), Bäcker (3), Bader (2), Bankier (1), Bauführer (2), Baumeister (3), Bierbrauer (6), Brauereibesitzer (2), Buchbinder (1), Buchhalter (5), Büchsenmacher (1), Elektromonteur (1), Fabrikbesitzer (1), Forstassessor (2), Friseur (1),
Geometer (1), Gerber (1), Gerichtsschreiber (1),
Glaser (1), Hafnermeister (1), Holz-Kutscher (1), Holzmacher (1), Kaminkehrer (1), Käser  (2), Käsereikaufmann (1), Kaufmann (7), Knecht (2), Konditor (1), Kupferschmied (2), Lehrerin (1), Maler (7), Maurer (5), Mechaniker (2), Metzger (1), Müller (Mahler) (1), Musiker (1), Notariatsgehilfe (1), Ökonom (Landwirt) (1), Postbote (1), Posthalter (1), Rentamtsassisstent (1), Rottmeister (1), Schäffler (2), Säger (1), Sägmühlbesitzer (1), Schenkwirt (2), Schankwirt (1), Schneider (3), Schreiner (5), Schlosser (6), Schmied (1), Schuhmacher (1), Setzer (2), Spengler (1), Tagelöhner (1), Verwalter (1), Viehhändler (2), Wagnermeister (1), Wegmacher (1), Weißgerber (1), Weinwirt (1), Wirt (1), Zimmerer (6), Zinngießer (1). (Insgesamt werden Berufe 122 Mal erwähnt; Berufe von ausgetretenen Mitglieder sowie Söhne wurden nur dann erfasst, wenn sie vorher noch nicht vorkamen.)

Zur Festschrift „75 Jahre TSVO“ von 1980 geht es hier.

Hier nun die Abschrift des Mitgliederverzeichnisses. Das Original können Sie hier abrufen (Scan in Doppelseiten).
Ausgetretene Mitglieder wurden durchgestrichen. Die Streichungen in der Abschrift beschränken sich zur Wahrung einer besseren Übersichtlichkeit auf die Mitgliedsnummer (allerdings nur in der Word-Datei sichtbar). Orthografische Fehler (Schumacher, Käßer etc.) wurden nicht berichtigt [geg. in eckigen Klammern].

Verzeichnis des Mitglieder u- Zöglinge des Turn-Vereins Ottobeuren 1913.

A.
46.     Arnold         kg. Forstasses[s]or
64.     Abröll Gg

Z.
37.     Zeiff. Ant.         Buchhalter
92.     Zangl Lois         Bierbrauer

B.
35.     Baus Martin         Schreiner
38.     Baur Lorenz         Buchhalter in III. 1913.
62.     Bail Wilhelm         Zimmerer
59.     Boms Jakob        Schlosser
52a.     Bechteler Gg        Maurer
16.     Bibl Max        1,80 M 27. III 13.
71.     Böck Lud.        Bierbrauer
52b.     Bechteler Alex     Maurer

D.
14.     Dörinng X        Bäcker [Döring]
84.     Daumer Wilhelm    Maler
129.     Doldinger        Kaufmann
109.     Dobler Ludwig        Setzer

E.
12.     Epple X        Wirt
90.     Eichele Max        Bäcker

F.
5.    Filgis Xaver        Baumeister
11.    Filgis Theodor        Baumeister
22.     Filgis Gg        Zimmerer
45.    Fergg Adolf        Weinwirt
19.     Fink Mich        Hafnermeister (?)
75.    Fink Fritz        Geometer
91.    Föhr Erich        Maler
130.    Filgis Bernhard    Zimmerer

G.
4.    Gesstl Ludwig        Zinngießer
7.     Groß Jos        Zimmerer
57.     Groß Mich        Knecht
70.    Graf Max        Brauereibesitzer
102.    Graf Georg        Brauereibesitzerssohn 2.8.13

H.
39.    Henkel Xaver        Buchhalter
49.     Haas Jos        Verwalter
50.    Harder Eugen        Setzer
54.    Huber Cyprian        Schäffler
55.     Heiler Heinrich    Bierbrauer
72.     Holdenrieder Mich    Wagnermeister
77.    Hops Jos        Posthalter
78.    Hafner Alois        Viehändler
79.    Hafner Blasius        Viehändler
88.     Höbel Joseph        Bauführer
87.     Huber Lud        Schäffler
99.     Hutter Sebastian    Kupferschmied
107.    Haupeltshofer S    Schmied
135.    Haggenmüller Joh    Metzger

J.
48.    Jehle Gg        Zimmermeister

K.
9.    Karrer Xaver        Notariatsgehilf
47.    Kohler Karl        Kaufmann
76.     Kudermann Alois    Käßereikauf. (Käsereikaufmann?)
80.    Kraft Ferdinand jun.
97.    Kinck Johann        Bäcker
100.     Keckeisen Ant        Schreiner
131.    Kummerer Ferd

L.
67.    Lay Robert        Schmied
97.    Leising Hans        Bäcker 28.V.
??.    Lenz Joseph        Landw 4.X.13.
??.    Linder Joh        Postbote 13.XI.

M.
3.    Madlener Hans    Schlosser
6.    Maurus Jos        Seiler u. Kaufmann
18.     Maier Jos        Bankier
20.    Martin Otto        Rentamtassistent
41.    Micheler Eugen    Fabrikbesitzer
60.    Mendler Franz        Maler III.13
68.    Mayer Johann        Baumeister
85.    Maier Franz        Schlosser 23.XI.12.
89.    Mosmann Joh        Schlosser
93.    Moser Ulrich        Zimmerer
101.    Maurus Ant        Schenkwirt
128.     Mendel Georg        Buchhalter
114.     Müller Ant        Schlosser
132.    Maier Georg        Malermeister

N.
43.    Notz Gg        Kaufmann
110.    Neinmüller Heinrich    Bierbrauer

P.
56.    Prinz Bandes        Knecht
73.     Pfalner Max        Kaufmann

R.
2.    Riepfel Jos        Gerber
30.    Rinninger Clement    Maurer
31.     Rupp X            Bauführer
44.     Raith Alfons        Spenglermeister
86.    Rosenberger Christian Buchhalter 12.IV.13.
??.    Renner Paul        Maler 15.V.
108.    Ripfel Karl        Kaufmannssohn

S.
13.     Sigl Franz        Zinngießermeister
21.    Schwägele Jos        appr. Bader
33.    Schober Ands        Schneider
34.    Schaber Ant        Säger
53.    Steigleder Robert    Schlosser
61.    Schedel Franz        Kupferschmied
65.    Steidele Theod    Schreiner
69.    Schaber Hans        Sägmühlbesitzer
74.    Specht Karl        Kaufmann
81.    Schönmetzler Wilh    Mechaniker
82.    Strohöfer Kilian    Gerichtsschreibergeh.
83.    Schlichting Lud    Schreiner
94.    Schatz Gottfr        Mechaniker
95.    Sefelder Stef        Käßer
96.    Strobel Karl        Maler
98.    Schmalholz Mich    Buchbinder
105.    Steigleder Th        Maurer
113.     Schmid Joh        Bierbrauer

V.
??.    Vetter Hans        Käßer

W.
1.     Weinmann        Schmiedemeister
8.    Wagner Ulrich        Mahler [obere Mühle]
10.     Wölfe Ant        kg. Forst-Assistent
15.    Wagner Aug         Mühlbesitzer
17.    Wolf Max         Malermeister
36.    Wiehrer Hans        appr.[obierter] Bader
40.    Wiesheu Math    Pächter [Bräustübl]
42.    Wegmann Alex    Glaser
51.    Wendle Franz        Maurer
103.    Waldman Joh        Schreiner
111.    Weiß Ant        Musiker
134.    Wiesmaier Xaver    Bierbrauer

Studenten.
22.    Schlichting Jos        Dillingen
23.    Hartlmüller Jos    Bamberg
24.    Fritz Martin jun.    München
25.    Schwägerle Sigfried    Lauingen
26.    Nett Benedikt
27.     Schneberger Lud    Augsburg
28.    Schneberger Ottmar     Augsburg
29.    Schneberger Joseph    Memmingen
104.    Kiebel Gottfried

Zöglinge.
1.    Kudermann Jos    V. Käßereibesitzer
2.    Kudermann Xaver    V. Käßereibesitzer
3.    Mosmann Ant        V. Käßereibesitzer
4.    Hölzle Franz        V. Ökonom
5.     Hölzle Jos        V. Gerber
6.     Rauh Gg        V. Schumacher [Schuhmacher]
7.    Rauh Ant        V. Schumacher
8.    Waldmann Ant     V. Maurer
9.    Merk Alex         V. Schumacher
10.    Rinderle        V. Ökonom [Landwirt]
11.    Kohler            V. Ökonom
12.    Rotärmel Kasp     V. Hausknecht b. H …. [?]
13.    Zoller Jakob        V. Wegmacher
14.    Werner Math        V. Postbote
15.     Strang            V.

16.    Mähre            V. Gastwirt
17.    Wüst Hahnr... (?)    V. Ökonom Brüchlins
18.    Böhme Mart        V.
19.     Weiß            V. Holz-Kutscher
20.    Dorn Hermann    V. Bäckermeister
21.    Müller            V.
??.    Deuschl        V. Setzer b. Baur [Ottobeurer Volksblatt]
22.    Keckeisen        V.
23.    Dietriech        V.
24.    Notz Alex         V. Kaufmann
25.    Wörle            V. Mechaniker
26.     Lerchenmüller        V. Prifatier [Privatier]
27.    Schuster Jos        V. Holzmacher
28.    Maier Jos        V. Schreiner
29.    Greindl        V. Taglohner
30.    Stiebi Mich         V. Schumacher

31.    Deuschl        Setzer
32.    Waldman[n] Gottfr     übergetreten
33.    Boms Jos        übergetreten
34.    Bechteler Th        übergetreten

Schüler
1.    Berchtold Rud        Vater prak. Arzt
2.    Boms Jos        Vater
3.     Rotärmel Karl        Vater
4.     Rogg Fritz        Vater Weißgerber
5.    Werner Jos        Vater
6.     Mosman Otto         Vater
7.     Krumm Steph        Vater
8.     Stiebi Gg        Vater Schumacher
9.    Waldman Gottfr    Vater
10.    Herz Wilh        Vater
11.    Fichtl Eduard        Vater
12.     Rotärmel Xav        Vater
13.    Scheid Julius        Vater
14.     Reisch Gg        Vater
15.    Mosman Ludw    Vater

16.    Halbreiter Ludw    Vater Handlung
17.    Zinser Max         Vater Hausmeister
18.    Weiß Karl        Vater Rottmeister
19.    Maas Fritz        Vater Bierbrauer
20.    Maas Max        Vater Bierbrauer
21.    Kutter Alex         Vater
22.    Müller Gg        Vater
23.    Rieder Alex         Vater
24.    Jehle Aug         Vater
25.    Holdenrieder Joh    Vater Wagner
26.    Holdenrieder Jos    Vater Wagner
27.     Kohler Rup        Vater
28.    Immerz Jos        Vater
29.    Berchtold Albert    Vater prakt. Arzt
30.     Kudermann Engelb    Vater Käßereibesitzer

31.    Bechteler Theodor    Vater Zimmerer
32.    Nett Joh        Vater Handlung
33.    Buchmeier Jos        Vater
34.    Fichtl Ludw        Vater
35.    Maier Otto         Vater
36.    Weiß Mich         Vater
37.    Hartlmüller Jos    Vater Rentamtsdiener
38.    Fehler ..rich        Vater
39.     Wüst Karl         Vater Handlung
40.    Wüst Otto         Vater Handlung
41.    Fröhlich Gg
42.    Büchele
43.    Hartmann Friedh
??.    Kohler Ant
??.    Kohler Ant         Postb [?]
??.    Kamm Ant

Augetreten     45 Mitgl.
Eingetreten    49 Mitgl.
Nach...ten      9 Mitgl.

Ausgetreten sind ab 2.III.13.
1.     Weinman Ant         Schmiedemeister    10.III.13.
2.    Schlichting Lud    Schreiner              III.13.
3.    Baur Lorenz        Buchhalter               III.13.
4.    Mendle Franz        Maler             30.III.13.
5.    Boms Jakob        Schlosser              II. 13.
6.    Steidele Th        Schreiner        30.IV.13.
7.    Zangl Alois        Bierbrauer        15.V.13.
8.    Maier Franz        Schlosser        25.V.13.
9.    Harder Eug        Setzer            1.VI.13.
10.    Leising Hans        Bäcker             7.VI.13.
11.    Schedel Franz        Kupferschmied    16.VI.13.
12.    Rosenberger        Buchhalter         30.Vi.13.
13.    Henkel Xaver        Buchhalter        30.Vi.13.
14.    Moser Ulrich        Zimmerer         14.Vi.13.
15.     Mosman Joh        Schlosser        7.VII.13.
16.    Föhr Erich        Maler             9.VII.13.
17.    Zeiff Ant         Buchhalter        4.VII.13.
18.    Karrer Xaver        Not. Buchhalter     22.VII.13.

19.    Bibl Max        Büchsenmacher    27.VII.13.
20.    Blösch Lud         Setzer            20.X.13.
21.    Leising Joh         Bäcker             30.V.13.
22.    Groß Jos        Zimmerer        20.X.13.
23.    Wegmann Xander    Glaser            20.X.13.
24.    Huber Cympr        Schäffler        20.X.13.
25.    Prinz Leander        Kunst            20.X.13.
26.    Höbel Joseph        Bauführer         10.X.13.
27.    Hafner Lois        Viehandlung             XI.13.
28.     Keckeisen Ant         Schreiner        20.XII.13.
29.    Doldinger        Kaufmann             Dez 13.
30.    Beil Wilh         Zimmerer             Juni 13.
31.    Loy Robert        Schmied             Juli 13.
32.    Vetter Hans        Käßer                 Nov. 13.
33.    Mendel Gg        Buchhalter        1. Jan 14.
34.    Sigl Franz
35.    Kohler X
36.    Eichele Marie I.
37.    Renner Paul
38.    Hutter Seb
39.     Wendle Franz
40.    Haggenmüller Joh
41.    Kummerer Ferd
42.    Schropp
43.    Böck Lud
44.    Schönmetzler
45.    Henkel X
45.    Steidele Th.
46.    Linder Joh
46.    Heiler X

Eingetreten sind ab 2.III.13                    No
1.     Daumer Wilh        Maler         5.IV.13.    84.
2.    Rosenberger Christian Buchhalter       IV.13.        86.
3.    Höbel Joseph        Bauführer    6.IV.13.    88.
4.    Mosmann Joh        Schlosser    25.IV.13.    89.
5.    Eichele Max         Bäcker        16.IV.13.    90.
6.     Föhr Erich        Maler         25.IV.13.    91.
7.    Zangl Lois        Bierbrauer     16.IV.13.    92.
8.    Moser Ulrich        Zimmerer     3.V.13.        93.
9.    Schatz Gottfr        Mechaniker    3.V.13.        94.
10.    Sefelder Stef        Käßer         3.V.13.        95.
11.    Strobel Karl        Maler         3.V.13.        96.
12.    Renner Paul        Maler         15.V.13.
13.    Leising Hans        Bäcker        28.V.13.
14.    Kinck Johann        Bäcker        7.VI.13.    97.
15.    Schmalholz Mich     Buchbinder    7.VI.13.    98.
16.    Hutter Seb         Kupferschmied 14.VI.13.    99.
17.    Keckeisen Ant         Schreiner    12.VII.13.    100.
18.    Maurus Ant         Gastwirt    16.VII.13.    101.
19.    Graf Georg        Konditor    2.VIII.13.    102.
20.    Waldmann Joh    Schreiner    2.VIII.13.    103.
21.    Mendel Georg        Buchhalter    3.VIII.13.

22.    Frau Geiger        Gutbesitzersgattin    1.I.13.
23.    Maurus Viktor[ia]    Lehrerin        4.VIII.13.
24.    Eichele Marie I.    Bäckerstochter    4.VIII.13.
25.    Eichele Marie II.                4.VIII.13.
26.    Hiemer Lina                    4.VIII.13.
27.    Kudermann Toni                4.VIII.13.
28.    Waldman Senzi                4.VIII.13.
29.    Scherer Hany                    4.VIII.13.
30.    Hafner Anna                    4.VIII.13.
31.    Wagner Senzi                    4.VIII.13.
32.    Schnadel Theres                4.VIII.13.
33.    Hasel Marie                    4.VIII.13.
34.    Steigleder Th            05.XII.05.    4.X.13.
35.    Lenz Joseph        Friseur            4.X.13.
36.    Dobler Ludw        Setzer            28.X.13.
37.     Neinmüller Heinrich    Brauer             28.X.13.
38.    Vetter Heinrich    Käßer             28.X.13.
39.    Weiß Ant                     28.X.13.
40.    Haupeltshofer        Schmied         12.X.13.
41.    Ripfel Karl        Kaufmann 30.XI.10    12.X.13.
42.    Ott Lina        Kaminkehrerstoch.    27.X.13.

43.    Doldinger         Kaufmann         12.X.13.
44.    Schmid Hans        Brauer             6.XI.13.
45.    Kummerer Ferdinand                6.XI.13.
46.    Müller Joh        Schlosser        6.XI.13.
47.    Linder Joh        Postbote        13.XI.13.
48.    Wiesmaier X        Brauer             13.XI.13.
49.    Waldherr Franz    El.-Monteur        15.XI.13.
50.    Filgis Bernh        Zimmerer         4.II.09.
51.    Haggenmüller Joh    Metzger        15.XI.13.
52.    Maier Georg        Malermeister        20.XII.13.
53.
54.
55.

Bemerkungen: 1913/14
Bei der Monats-Versammlung am 3.V.13 wurde von Mitglied No 49 die Äußerung gemacht, daß bei der Neuwahl am 2.III. Die jungen Leute sozusagen aus dem Ausschuß hinaus geschmissen worden sind u. hiefür die Alten man hinein gestekt habe. Dies Intereße der letzteren man schon heute sehen könne, da die beisitzenden Wolf u. Filgis X. zum 2. male bei der Versammlung nicht erschienen sind.    
___________________________________________  
Der bei der Monats-Versammlung am 3.V.13. gefaßte Beschluß an die Angehörigen der teilnehmende Mädchen / Jugend-Riege / durch Cirkular folgende Bestimmungen ergehen zu lassen / 1. der T.V.O. Stellt der Mädchen-Riege die Turnhalle mit Geräte zur Benützung zur Verfügung. 2. Für fahrlässige oder mutwillige Beschädigung des Vereins-Eigentums ist voller Schaden-Ersatz zu leisten. 3. Werden von den teilnehmenden Mädchen keine Aufnahmen sowie auch keine Beiträge erhoben. Somit sich der T.V. keiner Haftungen verpflichtet u. auf den § 31. des Bürger. Gesetzbuches besteht. Bis zu einer festgestel[l]ten u. von dem T.V. aufgenommenen Damen-Riege. / Wurde von Herrn Vorstand sowie auch von Frl. Maurus Viktoria / Leiterin der Riege / untersagt. Da sich noch mehrere Damen bereit erklären der Damen-Riege beizutreten, um dem dem T.V. aufgenommen werden zu können. D. im Mai 13.
__________________________________________________

Monatsversammlung a. 12. Juli 13.
Bei von Gertl Lud. beanspruchten u. durch ihn erworbenen Kränze, von den Turnfesten Türkheim u. Illertissen, wurden ihm, v. I. Turnwart Madlener als sein Eigentum, genemigt, da ihm nicht die genügit [?] erforterten Fahrt u. Reißespeßen ausbezahlt worden seien? Ebenso könne auch diejenigen, welche am 1. Juni 13. in Markt-Oberdorf als Wett[t]urner v. unserm V. vertreten waren, ihren erworbenenen Kranz als Eigen nennen, wenn sie auf die Fahrt-Entschädigung von 4,30 M ferzichten [verzichten]. Das Festzeichen wurde ihnen v. V. aus gestellt.
_____________________________________________________________  
Versammlung v. 2. Aug. 13.
Nach Ende der Versamml. traf m. letztem Zuge herkommend, der alte Turngenosse Schlichting L. ein. Dieser mit aller Freude begrüßt wurde. Durch Aufforderung des Vorstandes, erklärte derselbe seinen erworbenene Kranz vom Türnfest Türkheim am VII.12. unserem Verein zu überlassen, mit dem Wunsche daß derselbe in der Turn-Halle aufbewahrt werde.
__________________________________________  
D. 4. Oktober 13.
Sei besonders zu bemerken, daß bis auf heute noch kein Bericht oder Protokoll ich verlaß, indem mir die Ruhe geschenkt wurde, sowie auch der Dank von Seite der teilnehmenden, der Vorstand.
_________________________________________________
D. 11. Oktober 13.
Der Rekruten-Abschied verlief in bester Zufriedenheit, bis in den späten Stunden, des Morgengrauens. Er wurde von Seite der Mitglieder u. d. Damenriege gut besucht.
So 70 an der Zahl. Eine v. Wegmann X zusammengestellte Streichmusik verschönte in uneigennütziger Weise die gemütlichen Stunden, welche dem Tanze reichlich gehultigt [gehuldigt] wurden. Besetzt v. Schwägle Jos. Maier Jos. Wegmann X. Haupeltshofer L. Plersch Gg. Wölfle M. Held sen. Holdenrieder Mich. u. Frl. Mayer Mynor. Ein Rauple [?] wurde auch vorgetragen von Wegmann X („Red nix“)
_________________________________________________

Der Allgäuer Turngau
12. Kreis Bayerns
besteht aus nachfolgenden Vereinen:
Bernbeuren, Blaichach, Bregenz, Buchloe, Burgberg, Dietmannsried, Füssen, Hergensweiler, Hindelang, Immenstadt (T.-F.-W. u. T.-B.), Kaufbeuren, Kempten, Kempten-Rosenau, Kirchheim, Kottern, Lechbruck, Lindau, Lindenberg, Markt Oberdorf, Mindelheim, Mittelberg, Nesselwang, Obergünzburg, Oberstaufen, Oberstdorf, Ottobeuren, Reutin, Scheidegg, Schongau, Seeg, Simmerberg, Sonthofen, Türkheim, Unterthingau, Waal, Wasserburg, Weiler und Wörishofen.

Der Gau zählte im abgelaufenen Berichtsjahr 6. April 1913. 39 Vereine mit 4392 Vereinsangehörige u. 3777 Bundessteuer entrichtende Mitglieder zum Gau teuern 1203. an den Turnübungen nehmen teil 1043. Turner u. 571 Zöglinge zus. 1614.
Turnwarte u. Vorturner sind es 132. Frauen-Abteilungen bestehen in 5 Vereinen (Immenstadt, Kaufbeuren, Kempten, Lindau u. Lindenberg.) mit 147 Frauen u. Mädchen.
An den Turnübungen nehmen teil 107. Bestehend insges. mit 8 Vorturnerinnen.
Lois Stiehle, Gauvorsitzender
Wilh. Link, Schriftführer

Der von Herrn Rinhof, Kirchheim, zusammengestellte Plan zur Gründung eines Mittelschwäbischen Turngau aus nachfolgenden 14 Vereinen:
Mindelheim, Türkheim, Wörishofen, Kirchheim, Waal, Buchloe, Kaufbeuren, Ottobeuren, Memmingen, Kellmünz, Legau, Grönenbach, Babenhausen u. Krumbach.
Nächster – 21. – Bundesturntag am 7. Sept. 13. in Roggenburg mit 172 Abgeordneten.
Der Bayerische Turner-Bund zählt im Jahre 1913.
                         98034 steuernde Mitgl. über 14 Jahre
                        84633 steuernde Mitgl. über 17 Jahre
37202 aktive Turner mit 3215 Vorturner.
808 Vereine an 711 Orten, 4408 Turnerinnen.

Eilbotenläufe
am 16. - 18. Oktober 1913.
zur Erinnerung des Völkerschlachtdenkmals bei Leipzig.
I.
                                    km.     Anzahl der Turner
Ab Kehlheim über Nürnberg, Hof, Zwickau nach Leipzig        421    2115
                                        17,08 Std.
II.
Ab Stuttgart über Würzburg, Schweinfurt, Jena, nach Leipzig    516    2579
                                         25,49 Std.
III. Nebenlauf                                       9,43 Std.
Ab Friedrichshafen über Ulm nach Stuttgart                194    974
IV. Nebenlauf
Hohenzollern-Stuttgart                        88,6    444

Ab Gravelotte über Ottweile, Rüdesheim, Niederwald, Hanau,
Fulda, Erfurt nach Leipzig                        680    3449
                                         34,31 Std.
VI. Nebenlauf
ab Nassau (Stein-Denkmal) nach Fulda                170    853
                                         8,30
VII. Nebenlauf
ab Straßburg über Wörth, Speyer, Mannheim,            263,8    1323
Aschaffenburg nach Hanau                             13,12 Std.

ab Löne [?] von Waterloo über Eupen, Krefeld, Duisburg,
Essen, Witten, Dortmund, Paderborn, Cassel, Nd-Gebnov [?],
Roßla, Halle Nach Leipzig                        822,0    3357
ab Eupen Läufer 33,43 Std. und 15 Radfahrer

Im ganzen sind es 18 Nebenläufe
_________________________________
Nach einem aufgestellten Plan werden in Deutschland ungefähr 7350 km durchlaufen, in Amerika 200 u. Brasilien 400 km an welchen sich ungeführ 40 000 Turner in den schweren Dienst dieser vaterländischen Sache stellen.
Alle Laufstrecken an einander gereiht würden die Länge von 7315,9 km ergeben und 336 Std. oder reichlich 15 Tage u. Nächte Laufzeit erfordern.

Inventar der Turnhalle: 1913
1 zerlegbares Reck            193,14
1 zerlegbarer Barren
1 zerlegbares Pferd            88,00
1 Kokosmatte 100 x 150        25,20
1 Eiserne Kugel    
2 Kokosmatte 100 x 100
34 Stk. Eisenstäbe              8,50
20 Stk. Holzstäbe            11,00
40 Keulen                29,70
1 Sprungbrett                  8,75
1 Schleuderball            14,00
1 Faustball mit Ersatz-Blaße        18,20
   Stk. Speer a 3,75 M
1 Stk. Sprungstab f. Stabhoch[sprung] 12,75
2 Stk. Ständer mit Schnur für Faustballspiele
2 Stk. Ständer mit Schnur und
2 Stk. Sprungbrett f. Pringen
1 Paar Schaukelringe v. Plersch R.    (gespendet)
1 Paar Schaukelringe v. Wittwer Fr.    (gespendet)
dazu gehöriges Seil v. Maurus    (gespendet)
   Stk. Kleiderhaken mit Rahmen
1 Sandelgestell von Holz         0,60
  Handeln [Hanteln?]     1 Stk. mit 60 kg.   gespendet von Graf M. Madlener sen. u. Specht K.
       „             1 Stk. mit 37½ kg.
       „            1 Stk. mit 30 kg.
       „            1 Stk. mit 25 kg.
Stemmkugeln 2 Stk.        a 25 kg.
Stoßstein 1 Stk.        a 15 kg.
Inventarvermögen nach Zusammenstellung 1. März 14.650 Mark

Nach Abschluß der Jahresrechnung 1913/14 belaufen sich die Einnahmen mit 603 M
Ausgaben auf 507 M
Somit ein Baarbestand v. 96 M verbleibt
Von den nach rückständigen Bauschulden 269,37 M konnten im Laufe des Vereinsjahres v. 1.III.13 bis 1.III.14 216,37 M an Rechnungen zurückbezahlt werden.
Eingetreten im Laufe des Jahres         49
Ausgetreten, verzogen u. ins Heer get.[reten] 43
Der Mitgliederstand am 1.III.14.        83
darunter 12 Damen

_____________________ 
Ottobeurer Volksblatt 1913, pdf S. 570: Annonce Turnverein zum „Rekrutenabschied“; ausführlicher Bericht auf S. 577!
579: Frauenverein vom roten Kreuz Ottobeuren. (Bericht 586); 581: vaterländische Gedenkfeier zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig an den Schulen.
Bericht 591 (Dreimarkstück mit Abbildung des Völkerschlacht-Denkmals) (Völkerschlacht-Feier; siehe v.a. Bericht rechte Seite); patriotische Predigt des Pater Prior; 593 geschichtlicher Bericht; 595 Protest sozialdemokratischer Abgeordneter / Empfindlichkeiten in Wien
596: Verein Schülerheim in Ottobeuren
604: Tanzkurs Turnverein
608: Fickler vs. Högg