Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




25.09.1949 - Prospekte der Zentrifugal-Jauchepumpe und vom Kleinschlepper „S 11“ der Firma Martin aus Ottobeuren


   Download

Als dritter und letzter Traktor bzw. Bulldog der Firma Martin kam 1949 der Kleinschlepper „S 11“ auf den Markt. Auch die Produktion von Güllepumpen war nach dem Krieg wieder aufgenommen worden, darüber hinaus wurde eine universelle Holzbearbeitungsmaschine entwickelt.

Der S 11 bekam den Deutz-Motor MAH 914 mit 11 PS, als Getriebe und Lenkgetriebe wurden Produkte der Fa. ZF (Babenhausen) verwendet. Alles weitere außer Reifen und Elektrik entstand in Eigenfertigung. Im Gegensatz zu den Konkurrenzmodellen hatte er eine elegante Gusskonsole als Rahmen aus eigener Gießerei. Am 18.10.1950 wurde der 67ste und letzte MARTIN S 11 ausgeliefert. Die Weiterführung der Produktion hätte die Spezialisierung des Betriebes vorausgesetzt. Aufgrund der zu diesem Zeitpunkt erkennbaren Marktprobleme durch die Vielzahl der Wettbewerber entschied Herr Otto Martin, sich auf die Herstellung von Holzbearbeitungsmaschinen zu konzentrieren und damit den universellen Charakter des Maschinenbaubetriebes zu erhalten.

Die Prospekte stammen vermutlich alle aus den beiden Jahren 1949/50. Auf dem Prospekt einer der Konkurrenzpumpen („Eisele's Jauchepumpe“, Sigmaringen) ist ein Datumsstempel (25.09.1949) zu sehen. Die „Hummel-Jauchepumpe“ wurde in Heitersheim in Baden gebaut.
Der Schlepper-Prospekt ist im Original in A5, wurde aber hier den anderen auf A4 angeglichen.

Die Angaben zum Martin-Kleinschlepper sind der Jubiläumsschrift „Martin. Die Geschichte der Schlepper“ vom Juni 2006 entnommen.
Die Prospekte aus der Sammlung von Helmut Scharpf wurden im Juli 2018 digital restauriert.