Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




31.08.2019 – Elfriede Mertineit und Sandra Beham übergeben den „Fergg“


   Download

12 Jahre nach der Übernahme des Schreibwarengeschäfts von Armin Preikschat (der von Dezember 2005 - April 2007 Pächter war und selbst von Michael und Isolde Friedrich aus Börwang übernahm, die das Geschäft seit 1987 umgetrieben hatten) verließ die Pächterin des „Fergg“ (am Marktplatz 8), Elfriede Mertineit mit ihrer Tochter Sandra Beham zum 31. August 2019 Ottobeuren.

Den ursprünglichen Standort (Marktplatz 16) mussten sie im Mai 2015 aufgeben, nachdem der Ratskeller (bis 31. Mai 2017) umgestaltet und der Anbau im Zuge des Umbaus abgerissen wurde. (Als ursprüngliche Begründung war die Notwendigkeit einer Verbreiterung der Museumszufahrt genannt worden.) Einige Fotos, wie der Laden vor dem Umzug aussah, finden sich hier. Der Hausname, der sich auf Adolf Fergg bzw. vielleicht sogar auf dessen Vater Johann Fergg bezieht, hat sich auch unter den neuen Pächtern erhalten und machte sogar den Umzug auf den neuen Standort direkt neben dem Rathaus mit. (Wer mehr zum Ursprung der Ottobeurer Hausnamen lesen möchte, kann dies hier in einem Artikel von 1938, tun.) Mit jeder Übergabe wurde bislang immer gleichzeitig die Übernahme des Namens „Fergg“ notariell besiegelt.

Bis Ende Mai 2015, war man noch im Ratskeller mit dabei, ab Montag, den 1. Juni 2015, lief der Betrieb ohne Unterbrechung am neuer Standort mit zwei Mitarbeiterinnen weiter.
Die Marktgemeinde Ottobeuren sah sich als Verpächterin in der Pflicht, bei der Suche nach einem neuen Standort behilflich zu sein, was nicht ganz einfach war. Zu den Standbeinen gehört z.B. eine Lotto-Annahmestelle, die darf aber nicht zu nahe an der zweiten – Schreib- und Spielwaren Kummer in der Bahnhofstraße  liegen, denn mit den maximal zwei in Ottobeuren möglichen Annahmestellen soll räumlich der ganze Ort abgedeckt werden. Der schon seit Mitte 2012 leer stehende ehemalige Metzgereiladen Bemmerl (Högg) hat wegen der Stufen keinen barrierefreien Zugang und verfügt außerdem über keine Toilette. Nachdem der neue Standort des Bistros Sonne (neben dem Rathaus; früher mal NKD, in den 1960er Jahren der erste Supermarkt Ottobeurens) aufgrund der Nähe zum Hotel Hirsch nicht unproblematisch war, nutzte die Gemeinde dies vermutlich als Argument, um hier den ruhigeren Schreibwarenladen reinzubekommen.

Frau Mertineit und ihre Tochter erfreuten sich großer Beliebtheit, nichtzuletzt auch deshalb, weil sie die gesellschaftlichen Anliegen in Ottobeuren unterstützten – von der Fairtrade-Schokolade bis zur Förderung lokaler Vereine.

Im Life 10/2019 stand Seite 15 ein kurzer Artikel über den Abschiedsbesuch von Bürgermeister German Fries und Touristikamtsleiter Peter Kraus („Inhaberwechsel beim Fergg“), daraus ein Auszug:
Nach zwölf Jahren im Schreibwaren Fergg am Marktplatz geht Frau Mertineit, die aus Buchloe kommt, in den längst wohlverdienten Ruhestand. Trotzdem fiel ihr der Abschied schwer. Sie dankte ihrer Kundschaft für die schöne Zeit in Ottobeuren. Die neuen Inhaber sind seit Anfang September Arno Büttner und Dörte Valentiner aus Aitrach. Marianne Schneider [die bis Ende 2016 im Laden von Markus Albrecht gearbeitet hatte] bleibt weiter im Team. Auf den rund hundert Quadratmetern findet sich ein umfangreiches Angebot: Schreibwaren, Schul- und Bürobedarf, Buchhandlung (Lieferung einer Bestellung über Nacht), Zeitschriften, Lotto/Toto, amtliche Passbilder, Fotoarbeiten und vieles mehr.
Telefon 925682 und die Öffnungszeiten wie bisher: Mo- Do 8 - 12 und 14 - 18 Uhr, Fr 8 - 18 und Sa 8 - 12 Uhr.

Fotos und Zusammenstellung: Helmut Scharpf, 02/2020