Marktgemeinde Ottobeuren
Marktplatz 16
87724 Ottobeuren
T. +49 (0)8332 9219-50
F. +49 (0)8332 9219-92
info@ottobeuren-macht-geschichte.de
www.ottobeuren-macht-geschichte.de




10.12.2020 – Die Bäckerei Häussler eröffnet am Marktplatz 9 eine Filiale in Ottobeuren


   Download

Acht Jahre lang war der Marktplatz 9 - obwohl in bester Lage - verwaist. Bis 30.06.2012 hatte hier die Hawanger Metzgerei Bemmerl eine Filiale betrieben, seit 10.12.2020 wurde wiederum eine Filiale eingerichtet: vom Memminger »Backhaus Häussler«.

Der Geschäftsraum mit etwa 40 m² wurde grundlegend saniert und modernisiert und ist kaum mehr wiederzuerkennen. Barrierefrei und kundenfreundlich ist vor allem der ebene Zugang zum Laden, wo vorher einige Treppenstufen zu überwinden waren. Hell und freundlich gestaltet sind nicht nur der eigentliche Verkaufsbereich, sondern auch ein kleines Café („Häussler-Frühstück“ / „Allgäuer Frühstück“ / „Doppeltes Glück“ / „Lunch-Paket“), das Corona-bedingt momentan allerdings noch nicht genutzt werden darf.
Schon im Sommer 2020 wurde aufgrund des Gerüsts deutlich, dass sich etwas tut, in den letzten Wochen und Tagen ging es in den Endspurt. Die alte Aufschrift über dem Eingang („Högg Fleischwaren KG“) ist nunmehr verschwunden. An die Tradition der Metzger-Familie Högg erinnert nurmehr das alte Firmenlogo über dem Eingang zum Wirtshaus am Markt.

Seit der Jahrtausendwende haben etliche Ottobeurer Bäcker aufgegeben: Zunächst Döring, dann Wagner (mit zwei Standorten) und zuletzt Frisch, der sogar an drei Standorten in Ottobeuren vertreten war. (Bei Döring in der Bahnhofstraße eröffnet Anfang 2021 übrigens voraussichtlich eine Kaffeerösterei mir Café-Betrieb.)

Mit Ottobeuren betreibt Häussler („Unser Herz schlägt für richtig leckere Backwaren“) jetzt 15 Fachgeschäfte und Verkaufsstellen: in Illertissen, Altenstadt, Babenhausen, Ochsenhausen, Leutkirch, Winterrieden, Oberroth, Dietenheim, Amendingen (Obere Str. 12) sowie an fünf weiteren Stellen in Memmingen (Braunstraße 21, Weinmarkt 3, Lindentorstr. 1-3, Fraunhoferstr. 2, Ellbogenstr. 2 und der Alpenstraße). Der Firmensitz (der „Backhaus Häussler GmbH & Co. KG“) befindet sich in der Alpenstraße 79 in Memmingen.

Die Reaktionen der Ottobeurerinnen und Ottobeurer auf die Neueröffnung fielen durchwegs positiv aus. Einige sind froh, weil sie ihre Backwaren als Stammkunden nun nicht mehr in Memmingen besorgen müssen, sondern vor Ort kaufen können. Im „Landmarkt“ ist Häussler-Brot übrigens bereits früher in Ottobeuren verkauft worden. Der Marktplatz erfährt über die Gastronomie, den Fergg und die Apotheke hinausgehend ein neues attraktives Geschäfts-Angebot.

Zu den besonderen Sorten zählen das „Osterberger Brot“ aus Natursauerteig sowie der „Steinofen Sepp“, der zu 30% aus Roggen und 70% Weizen besteht. Die „Rosis“ sind eine Art Krusti in Semmelform.
Auf der Homepage erfährt man, dass Hermann Häussler mit seiner Familie 1915 nach Osterberg (westl. Babenhausen, im Lkr. Neu-Ulm) kam und dort eine kleine Dorfbäckerei eröffnete.

Auf den Brottüten geht die Firmenphilosophie hervor: „Wir backen für mehr Zeit ... für DICH und MICH, für IHN und SIE, für unseren Sepp und seine Rosi, für den Illerwurz und für den Elsässer, für laaaange Teigruhe und maximale Bekömmlichkeit. Diese Tüte enthält Laib und Seele, Heimat und Herz, absolut natürlichen Genuss und handwerkliche Unikate - voll Liebe und Verantwortung und zu 100% aus Ihrem Backhaus Häussler.“
Den Tüten ist das Prüfsiegel 2020 („Gesicherte Nachhaltigkeit“) des Deutschen Instituts für Nachhaltigkeit und Ökonomie aufgedruckt.

Häussler zählt auf einer eigenen Seite die Bemühungen im Umweltschutz auf: keine Wegwerf-Pappbecher, sondern RECUP-Becher, Beheizung mit Hackschnitzeln aus der Region, Wärmerückgewinnung aus den Backöfen, Photovoltaik auf dem Dach des Verwaltungs- und Versandgebäudes und – als Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung – die Möglichkeit, zum reduzierten Preis einwandfreie Backwaren vom Vortag erwerben. Zur Nachhaltigkeit gehört sicherlich auch, keine Geschmacksverstärker oder künstliche Backtriebmittel einzusetzen.

Dass auch Fairtrade-Ware angeboten wird, freut die Ottobeurer Fairtrade-Gruppe.

Wenn es die Witterung zulässt, wird es neben dem Café innnen auch eine Außenbestuhlung geben.
Geleitet wird die Filiale Ottobeuren von Nicole Hilger, unterstützt von Antje Wörz.
Am Eröffnungstag haben es sich sowohl Hermann und Susanne Häussler sowie die Gesamt-Verkaufsleiterin Anja Kleimaier und Bezirks-Verkaufsleiter Thomas Knittel nicht nehmen lassen, bei diesem freudigen Ereignis dabeizusein.

Folgende Gewerke waren beim Umbau und Ausstattung beteiligt: Fliesen Stiel (89290 Buch), BBN (Bäckerei-Software, Kassensysteme), WEDEKO (Bildschirmlösungen), Malerbetrieb Georg Selg GmbH (87727 Babenhausen), Grander Wasser (belebtes Wasser, Claudia Nusser), Ladenkonzepte (Konzeptwerkstatt), Heizung, Lüftung, Sanitär Eisbär (89290 Buch) und die Allgäuer Malermeister.

Die Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 5:30 - 18 Uhr
Samstag: 5:30 - 14 Uhr
Sonntag: 7:30 - 10:30 Uhr
Ware kann unter 08332/9599050 zur Abholung auch vorbestellt werden. (Das Telefon sollte in den nächsten Tagen freigeschaltet werden!)

Im Memminger Kurier vom 12.12.2020 erschien zur Eröffnung auf S. 55 eine ganzseitige Annonce („Wir backen jetzt auch für Ottobeuren“); in der Memminger Zeitung vom 11.12.2020 inserierte die Firma auf S. 29 mit folgendem Text:

Neueröffnung
„Home sweet home...“
Einige aufmerksame Augen oder Ohren haben es vielleicht schon mitbekommen: am Marktplatz in Ottobeuren hat sich etwas getan.
Auf dem wunderschönen Platz unterhalb der Basilika ist die letzten Monate ein neuer Häussler entstanden. Neben dem Brotregal - unserem traditionellen und geliebten Herzstück für all unsere hausgemachten und handgefertigten Laibe, Kästen, Kipfe, Würfel, Stangen und Kleingebäcke, bietet die geräumige Theke im Vordergrund Platz für all die Plunder, Feingebäcke, Snacks, Kuchen, Torten und weitere saisonale Überraschungen.
Auch für hochwertigen Tee- und Kaffeegenuss ist selbstverständlich gesorgt – Fairtrade und gerne auch To-Go und im umweltfreundlichen RECUP Becher. Das belebte Grander-Wasser - das wir auch für unsere Backwaren verwenden, findet sich ebenso wieder und steht Ihnen für ihren Besuch gerne als zusätzlicher Durstlöscher und als Erfrischung zur Verfügung.
Wir freuen uns darauf, Ihnen den Alltag mit einem Besuch bei uns ein bisschen besonders zu machen, Ihnen Backwaren anbieten zu können, die durch lange Teigreifen und eine 100% eigene Herstellung besonders bekömmlich sind, Orte und eine Atmosphäre zum Verweilen, Kaffee trinken, Reden und Lachen zu schaffen – auch wenn die Zeiten nach wie vor herausfordernd sind...
...und wir freuen uns daher schon jetzt auf unsere Neueröffnung und jeden der uns hier künftig auf einen Zwischenstopp oder eine längere Alltagspause besuchen kommt. Herzlich willkommen!